Ziele, zu denen ich Sie gerne begleite

 

Wer wir sind – aus zweien wurde eine

(zu meiner Person)

 

 

nadim, ein uraltes persisches Wort, bedeutet „Begleiter“ und auch „Vertrauter“. Begleitung und vertrauensvolles Zugewandt sein ist das Wesentliche, was Menschen einander geben können. Besonders dann, wenn Krise oder Konflikt einen (Aus-)Weg verlangen in Richtung einer Lösung, hin zu mehr Lebensqualität. Aber auch die Erweiterung der eigenen Grenzen oder erholsames Entspannen und Sich-Fallen-Lassen in neue Erfahrungen bedarf manchmal der achtsamen Begleitung und dem Wissen, in guter Obhut zu sein. Diesen wichtigen Aspekten fühlten wir uns bei der Gründung des Instituts nadim besonders verpflichtet.

 

 

Aus dem Institut nadim wurde nach dem Tod meines Ehemannes und Partner Parvis Feshareki-Esfahani nun

 

nadim – Praxis für begleitende Therapien

 

nadim steht weiterhin für ein Angebot, das ganzheitlich, individuell und lösungsorientiert ausgerichtet ist.

Zugewandte Beratung, Angebote zu Entlastung und Veränderung sowie Anregungen zu Erweiterung und Fortbildung bilden sowohl Fundament als auch Säulen meiner Arbeit.

Machen wir uns auf den Weg…

 

 

image019

 

 

 

 

 

 

 

 

Dies sind die Ziele,

zu denen ich sie gerne begleite:

 

 

 

· Lebensqualität erhöhen

 

Lebensqualität – ein Wort, dass wohl für die meisten Menschen untrennbar verbunden ist mit der Anwesenheit von Freude, Lust, Kraft und der Fähigkeit, zu lieben und geliebt zu werden;

Weitere Themen könnten sein:

Sinnfindung und individuelles Wachstum, Kontakt, entlastender Umgang mit Leid, Schmerzen, Trauer und Angst.

In der gemeinsamen Arbeit finden wir mögliche Wege dorthin!

 

 

· Konflikte erfolgreich lösen

 

Ob in der Paarbeziehung, in der Familie, in Beruf ,Schule oder im Freundeskreis -

überall, wo Menschen zusammen kommen, kann es zu Konflikten bis hin zu unlöslich erscheinenden Krisen kommen.

Ein wichtiges Ziel ist es, in der Konfliktschlichtung nach Lösungen zu suchen, die nach dem win-win-Prinzip keine Verlierer zurücklassen. Stattdessen kann ein aufeinander zugehen wieder möglich werden, das auch eine „friedliche“ und respektvolle Trennung mit einschliesst.

 

Aber auch innere Konflikte, sich widerstrebend gegenüber stehende Aspekte bzw. Anteile der eigenen Persönlichkeit, benötigen respektvolle und achtsame Zuwendung.

Unterstützung „von außen“ kann helfen, die innere Zerissenheit als Chance zu erfahren, alle Teile der Persönlichkeit gleichberechtigt und Sinn bringend zu integrieren.

 

Zurück zum Seitenanfang

_____________________________________________________________________

 

 

image013

 

 

 

 

Ich begleite Sie gerne auf Ihrem individuellen Weg!

 

IMG_20200711_140846

 

1956 geboren in Köln, verheiratet, seit November 2018 verwitwet,

ein erwachsener Sohn.

 

Durch langjährige Arbeit im Bereich Tanz, Theater und Theaterpädagogik

kam ich in besonderer Weise in Kontakt mit Gefühlen und deren Ausdruck.

 

Dann neue Wege:

Ausbildung zur Heilpraktikerin

4jährige Psychotherapeutische Ausbildung zur Systemischen Hypnosetherapeutin am Milton Erickson Institut Köln (MEIK),

Zusatzausbildungen:

Mediation (Konfliktschlichtung)

Traumatherapie

Familien- und Systemaufstellungen

Langjährige Erfahrungen mit den Konzepten der Transaktionsanalyse,

der Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen und der Impact-Technik.

 

Seit 1999 Tätigkeit in eigener Praxis

Einzel-, Paar- u. Familientherapie, Gruppentherapie

auch für Menschen mit Migrationshintergrund

2003 Gründung von nadim – Institut für begleitende Therapien

 

„Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass die Lösung, das Wissen um den richtigen Weg, die richtige Hilfe, in jedem Menschen selber liegt. So möchte ich dabei mithelfen, Fähigkeiten, Möglichkeiten

und  Wege (wieder) sichtbar und verfügbar zu machen.

Menschen auf diesem ganz individuellen Weg begleite ich gerne

mit Herz und Sachverstand.“

 

Leben ist Bewegung… ist Begegnung…

 

 

Parvis Feshareki--Esfahani  + 29.11.2018

 

IMG_8537

 

1941 geboren in Isfahan/Iran, lebte seit 1963 in Deutschland,

verstorben im November 2018

Dipl.- Psychologe, Dipl.- Ingenieur

Klinischer Psychologe/Psychotherapeut

Mediator (Konfliktschlichtung)

Ausbildung in Biodynamischer Körperpsychotherapie

Trainer für Gruppendynamik

Langjährige Tätigkeit im Bereich Kinder-/Jugend 

und Familie beim Jugendamt Rhein-Sieg

 

Jede Sekunde meines Lebens ist einmalig

Jede Sekunde meines Lebens ist meine Geschichte

 

„Mein Weg führte mich von Persien, in dem ich meine Kindheit und Jugend verbrachte, in das Deutschland der 60er Jahre. Grenzenlose Neugier und Lebenslust bescherten mir zahlreiche Jobs auch als Hilfsarbeiter, dann Ingenieurstudium, Psychologiestudium; reisen, weiterlernen, suchen… Und bis heute bin ich immer wieder überrascht, von dem, was ich finde, in den anderen, in mir selbst. Das führte mich zu der einzig möglichen Umgehensweise im Kontakt zu anderen: Sich gegenseitig ernst nehmen, authentisch „Ich selbst“ sein und bleiben. Auf die Vielfältigkeit eines Menschen mit den eigenen Erfahrungen reagieren, begleiten, allenfalls den Spiegel halten ist ein Konzept, das meine Persönlichkeit, mein „gewordenes Ich“ beschreibt. Nur der Mensch selbst kann sich, kann etwas, verändern. Als Therapeut, als Ehemann, als Mensch bin ich nie Helfer, sondern (war mein Leben lang…)Begleiter.“

 

Mein Ehemann, Parvis Feshareki, starb am 29.11.2018 im Alter von 77 Jahren